DAS NEUE ALBUM

  

 

"Closer to the Ocean"

Mein zweites Album „Closer to the Ocean“ ist jetzt überall ab sofort verfügbar!

 

Der zweijährige Aufenthalt auf den Kanaren fühlt sich für Indra Bahía immer noch ganz frisch an – auch wenn sie schon längst wieder in ihrer Heimatstadt Berlin lebt. Die Weite und das Wasser lassen sie einfach nicht los. Gerade deshalb nennt sie ihr zweites Album „Closer to the Ocean“ (VÖ: 14.05.).

 

In den 10 Songs besingt sie ausdrucksvoll und doch einfühlsam eine große Bandbreite von Emotionen, die sie während ihres Lebens auf den Inseln durchlief.

 

Mit dem Klang von Wellen („Oceanic Symphony“) und tiefsinnigen – zum Teil sogar altindischen – Zeilen („Saccidananda“) beginnt ihr Pop-, Soul- und R&B-Album. Mal zeigt sich die Sängerin verletzlich und demütig („Made of Mercy“), mal stark, vertrauensvoll und tröstend („Lay Your Head“). Auch ernstere Themen wie Reue und Versöhnung („My Sunshine“) beschäftigen die weit gereiste 32-Jährige, die längere Zeit an verschiedenen Orten in Europa, Nordafrika, Nordamerika, Asien und Australien verbrachte.

 

Und immer wieder zelebriert sie die Erhabenheit der Liebe („More than just a Word“, „Beyond the Sky“). Im krönenden, persönlichen Abschluss („Giveaway“) singt Indra geradezu verheißungsvoll: „Love wasn’t put in your heart to stay, love isn’t love until you give it away.“

 

Fest steht: „Closer to the Ocean“ ist ein Ozean der Gefühle, so weit und tief, wie man ihn sich nur vorstellen kann.

 

 

(Bangup Bullet, 2021)

 

 

 

„Eine ätherische Stimme, die einen tief berührt. Ihre Songs, die fast zu schweben scheinen, atmen ihre Persönlichkeit und kreieren zeitgleich einen Raum, in dem die Hörer*innen sich wieder selbst begegnen können.

Ein echter Geheimtipp!“ 

 

Sarah Desai

(Achtsamkeits- und Meditationscoach)

 

 

 

„Oceanic Symphony bringt eine frische, leichte Brise in den Raum, so wie das Meer. Dieses Lied zu tanzen hat großen Spaß gemacht!

Ich bin schon sehr gespannt auf das Musikvideo von Indra,

denn ich weiß, wieviel Talent und Anmut in diesen Melodien steckt.“ 

 

Adrielle Santos Peukert

 Tänzerin und Maskenbildnerin bei ADRIATICA BODYART

 

 

 

„Die Leichtigkeit des Seins und der Tiefgang von Leben –

Indra Bahía bringt beides mit ihrer fantastischen Musik auf den Punkt.

Sensibel, virtuos und mit einer kraftvollen Botschaft für uns alle. Mehr davon!“

 

Monika Holstein

(Autorin und Lektorin)

 

Biographie

Doktor oder doch Musik?

 

Nach längeren Auslandsaufenthalten (u.a. Niederlande, Kanarische Inseln, UK, USA) ist die Berliner Sängerin Indra Bahia wieder in ihrer Geburtsstadt. Und macht zum Glück Musik.

Aschfahl und ohne Rückflugticket floh sie einst aus dem grauen Winteralltag Fernostdeutschlands und landete an den weißen Sandstränden einer real existierenden Wüsteninsel. Nun hieß es: besonnen, besinnen und auf Tuchfühlung gehen. – Wie konnte ihr die Schönheit des Lebens abhanden gehen?

 

Seit 2016 spielt Indra mit ihrer Band und arbeitet derzeit an ihrem zweiten Studioalbum. Im Mai 2018 veröffentlichte Indra das durch Crowdfunding entstandene Debütalbum 'Across the Bay & Beyond'. Erhältlich ist es in allen Online-Stores (iTunes, Amazon, Spotify, und weiteren) und im Shop.

 

Lautstark und doch ganz natürlich fließen Indra's nomadische Wurzeln und Spiritualität in die selbstkomponierten Songs und werden von ihren Bandmitgliedern an Gitarre, Piano, Cello, chinesischer Bambusflöte und indischer Percussion begleitet. Mit verzaubernden Melodien, gehaltvollen Texten und jede Menge Soul schickt diese wunderbar berührende Musik den Zuhörer auf Weltenreise. Höhenflüge und Tiefgang inklusive.

 

Mit ihrer Band fühlt sich Indra musikalisch in den Genren Alternative Pop, Rhythm and Blues, Jazz Lounge und Weltmusik zu Hause. Seit ein paar Jahren singt Indra auch Kirtans & Mantramusik, und ist Mitglied eines besonderen Chors, der in Hospizen und Altersheimen für sterbende Menschen singt (mehr Info hier). Als FAITHS IN TUNE Musikerin war sie 2019 bei der 10. Weltfriedenskonferenz (organisiert von Religions for Peace (RfP) in Lindau am Bodensee) vertreten.

 

 

Um den monatlichen Newsletter zu bestellen, klick bitte hier.

Und hier geht es zum künstlerischen Coaching.

 

Die nächsten Konzerte...

... sind erstmal im Studio zu Hause. Wir haben die Zeit genutzt und ein zweites Album aufgenommen! "Closer to the Ocean" ist jetzt frisch überall erhältlich!

 

Das Neuste erfährst du in unserem Newsletter!

"#indrabahia wird ebenfalls performen!

 

Sie bringt eine erstaunliche Geschichte mit. Auf dem besten/schlimmsten Weg zum Burn-Out hat die Mittzwanzigerin gerade noch die Ausfahrt erwischt. Und die führte auf eine Wüsteninsel und mitten in die Musik. Indra schreibt ihre Songs und singt sie auf Englisch, Sanskrit, Bengali und Mongolisch. Dabei klingt sie wie eine kapverdische Antwort auf Imani."

 

(Pressemitteilung zum Offiziellen Auftakt der Fete de la Musique 2018 im Theater an der Parkaue, Berlin)

 

 


 

 

 

"Die spirituelle, gefühlvolle Musik der Soulsängerin

birgt neben christlichen vor allem auch hinduistische Einflüsse." 

 

(Aus dem Programmheft des 4. Faiths in Tune in der ufaFabrik, 22.9.2019)